Produkte

Unsere Produkte im Herstellungsverfahren:

Frischmilch:

Das Besondere an unserer Frischmilch ist die schonende Verarbeitung. Nach der Anlieferung die Rohmilch schonend pasteuriesiert, d.h. sie wird für wenige Sekunden auf 72°-74° C erhitzt und danach sofort wieder abgekühlt, um unerwünschte Mikroorganismen abzutöten. Erwünschte Mikroorganismen wie die Milchsäurebakterien bleiben dabei erhalten und können so die menschliche Darmflora positiv beeinflussen.

Nach dem Pasteurisieren wird unsere Frischmilch homogenisiert. Bei der Homogenisierung werden in einem mechanischen Verfahren die Fettbestandteile der Milch zerkleinert und fein verteilt. Dies sorgt für eine homogene Verteilung des Fetts in der Milch und verhindert die Aufrahmung in der Verpackung.

Für unsere frische Vollmilch wird der Fettgehalt auf 3,5 % eingestellt. Die fettarme Frischmilch wird auf einen Fettgehalt von 1,5 % eingestellt.

Durch diese schonende Verarbeitung ist es mit unserer Frischmilch möglich die traditionelle Dickmilch herzustellen. Das Rezept befindet sich auf der Milchverpackung. Unsere Milch ist ein Frischeprodukt und ab Produktionstag 10 Tage haltbar.

Bio-Milch:

Die von uns abgefüllte frische Bio-Milch wird hingegen nur pasteurisiert, weswegen diese Milch nach einigen Tagen „aufrahmt“ und sich der Rahm absetzt.

Die Milch sollte daher vor dem Öffnen leicht geschüttelt werden. Außerdem wird diese 4 Jahreszeiten-Milch, die von „de Ökomelkburen“ erzeugt und als Frühjahrs-, Sommer-, Herbst- und Wintermilch vermarktet wird, in ihrem Fettgehalt nicht eingestellt und variiert je nach dem jahreszeitlich verfügbaren Futter.

Sahne:

Sahne entsteht, indem die Rohmilch in einer Zentrifuge mittels Schwerkraft in die Bestandteile Rahm und Magermilch aufgeteilt wird.

Joghurt:

Bei unserem stichfesten Natur Vollmilch-Joghurt wird der natürliche Fettgehalt in der Milch belassen. Die pasteurisierte Milch wird kurzzeitig auf 90° C erhitzt, dann auf 47° C heruntergekühlt und mit Joghurtkulturen beimpft. Anschließend wird die geimpfte Milch in Becher abgefüllt. Die Reifung erfolgt im Brutraum bei einer Temperatur von ca. 40° C für etwa 4-5 Stunden, bis der gewünschte ph-Wert erreicht ist. Danach wird der fertige Joghurt auf 3° C herunter gekühlt.

Saure Sahne / Crème fraîche:

Ähnlich stellen wir auch unsere cremige Saure Sahne her. Wir nehmen frische Sahne mit einem Fettgehalt von mindestens 32% und geben ihr nach der Pasteurisation Milchsäurekulturen hinzu. Dann wird die Sahne bei warmen Temperaturen bebrütet bis sie stichfest wird. Das Ergebnis ist eine schmackhafte Crème fraîche die als Grundlage und zum verfeinern von Soßen, Dips und Cremes bestens geeignet ist.

Magerquark:

Unser Magerquark wird nach dem traditionellen Schulenburgschen Verfahren hergestellt, das nur noch selten angewendet wird. Bei diesem Verfahren bleibt das Milcheiweiß in seiner ursprünglichen Form erhalten. So hat der Horster Quark eine festere und hochwertigere Struktur und einen milderen Geschmack.

Für die Herstellung von Quark wird die Magermilch auf 30° C erhitzt und in den Schulenburg-Fertiger gepumpt. Dort wird sie mit natürlichen Milchsäurebakterien und Lab versetzt und verbleibt dort für ca. 4-5 Stunden zum andicken. Die angedickte Masse wird mit einem großen Messer in Karos geschnitten. Anschließend tritt in einer weiteren Ruhephase die Molke aus der zerteilten Masse aus. Wenn genügend Molke ausgetreten ist wird eine zweite Wanne heruntergelassen, die mit ihren kleinen Löchern aussieht wie ein großes Sieb. Durch die Löcher dringt Molke in die oberre Wanne ein. Dadurch wird die obere Wanne immer schwerer und drückt weitere Molke aus der Masse. Wenn der Quark trocken genug ist, wird er schließlich in Handarbeit in Becher abgefüllt.

Sauerrahmbutter:

Um unsere geschmacksintensive Sauerrahmbutter herzustellen, wird Butterungsrahm auf 20° C angewärmt und dann mit natürlichen Milchsäurebakterien beimpft. Danach säuert und reift der Rahm für ca. 12 Stunden, bis der gewünschte ph-Wert erreicht wird. Nur wenige Meiereien geben ihrer Butter so viel Zeit.

Anschließend wird der Rahm wieder auf Butterungstemperatur runter gekühlt und zu Sauerrahmbutter verarbeitet. Dieses Verfahren ist sehr aufwändig, belohnt jedoch mit dem einzigartigen vollen Buttergeschmack.

Buttermilch:

Beim Butterungsprozess entsteht neben Sauerrahmbutter auch unsere leckere Buttermilch. Diese Buttermilch schmeckt wie früher, da sie wie früher hergestellt wird.  Die lange Reifezeit und die traditionelle Herstellung machen diese Buttermilch so einzigartig.

Meersalzbutter:

Seit 2015 kombinieren wir den vollen Geschmack unserer Sauerrahmbutter mit dem Geschmack der Nordsee. Schleswig-Holstein ist mit seinen 1800 km Küstenlinie umgeben von Meerwasser. Alexandro Pape, der sich im Restaurant Fährhaus auf Sylt zwei Michelinsterne erkocht hat, gewinnt aus dem Nordseewasser um Sylt feinstes Meersalz und vertreibt es in der Meersalzmanufaktur in List. In Zusammenarbeit mit Herrn Pape und seinem echten Sylter Meersalz haben wir unsere Horster Meersalzbutter kreiert. Feinster Buttergeschmack durchsetzt von körnigen Salzkristallen serviert im schmucken Gläschen, ein echter Hingucker und Gaumenschmaus auf jedem Esstisch.

Café de Paris“ Buttermischung

Zusammen mit Dirk Luther, Chef des 2-Sterne-Restaurants Meierei im Vitalhotel Alter Meierhof in Glücksburg, haben wir unsere „Café de Paris“ Buttermischung entwickelt.

Diese Kräuterbuttermischung wird auf Basis unserer Sauerrahmbutter hergestellt und enthält 60 Prozent Fett. Für die Rezeptur verwenden wir nur ausgewählte frische Kräuter, Gewürze und Zutaten. Die Kräuter werden am Tag der Herstellung frisch angeliefert und in reiner Handarbeit zur „Café de Paris“ Buttermischung weiter verarbeitet.